Erbsenschreck - veganische Musik

veganistische Musik und mehr

Ansichten-Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Heute

Veganer Markt Koblenz Erbsenschreck Live

Veganer Markt Koblenz 24.08.2024, 12.00 – 19.00 Uhr Koblenz, Zentralplatz Am 24. August 2024 ist es wieder soweit. Der älteste vegane Markt öffnet zum 11. Mal seine Tore, diesmal wieder auf dem Zentralplatz in Koblenz, mit einem bunten Programm, schönen Überraschungen und interessanten Info- und Verkaufständen. Es wird ein Infomarkt für Tierrechte, Ernährung und Umwelt und es wird wie immer interessante Redner*innen, Musiker*innen, Foodtrucks und Infostände aus der veganen Welt geben. Wir freuen uns auf einen schönen Tag mit Euch. Eine Aktion von ARIWA Koblenz. Weitere Termin von Erbsenschreck findest Du hier.

Nürnberg Schließung aller Schlachthäuser Erbsenschreck Live

Nürnberg Schließung aller Schlachthäuser Nürnberg Schließung aller Schlachthäuser 14.09.2024, 14.00 Uhr Nürnberg, Lorenzkirche DIE DEMONSTRATIONSREIHE FÜR TIERRECHTE 2024: Wie jedes Jahr wollen wir auch 2024 mit euch für die Schließung aller Schlachthäuser demonstrieren. Die große Demoreihe ist über den Sommer wieder in zahlreichen Städten geplant. Grenzenlose Gewalt gegen Tiere bei Zucht, Nutzung, Mast und Schlachtung, aber auch die Klimakrise, Lebensraumzerstörung und Artensterben, sowie nicht zuletzt das erhebliche Pandemie-Potenzial sind nur einige Gründe, um das Schlachten und den menschlichen Tier-Konsum endlich konsequent und dauerhaft zu beenden. MATERIAL: Banner, Fahnen und Schilder stellen wir zahlreich zur Verfügung. Gerne könnt ihr auch eigenes Material mitbringen. Bitte beachtet dazu aber die Hinweise unten. Entdecke alle 14 Demotermine.   Diese Demo wird organisiert von ARIWA Nürnberg. ALLGEMEINE HINWEISE – BITTE BEACHTEN: Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, queer- und transfeindliche, sexistische oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei der Veranstaltung ausdrücklich nicht erwünscht! Gleiches gilt für Personen und Gruppierungen, die die mit Corona verbundenen Gefahren leugnen oder mit der „Querdenken“-Bewegung sympathisieren. ARIWA-Demonstrationen wenden sich grundsätzlich gegen die Nutzung und Tötung von Tieren. Wir bitten deshalb ausdrücklich darum, auf der Veranstaltung vermeintliche Teilschritte, z. B. Biofleischkonsum oder die ausschließliche Abschaffung von Massentierhaltung, nicht als Ziel zu kommunizieren. Bitte tragt keine Kleidung tierischen Ursprungs und achtet darauf, dass sie auch nicht so aussieht. Denn auch Produkte wie Kunstpelz oder Kunstleder können nach außen einen falschen Eindruck erwecken. Parteiwerbung und Werbung für religiöse Gruppierungen sind nicht erwünscht. Hierzu zählen Jacken, T-Shirts, Banner, Unterschriftenlisten, Flyer etc. Bitte seht davon ab, eure vierbeinigen Freund*innen mit auf die Demo zu nehmen. Es kann laut und heiß werden. Weitere Erbsenschreck-Termine findet ihr hier.

Würzburg Schließung aller Schlachthäuser Erbsenschreck Live

Würzburg Schließung aller Schlachthäuser Würzburg Schließung aller Schlachthäuser 21.09.2024, 13.00 Uhr Würzburg, Unterer Markt DIE DEMONSTRATIONSREIHE FÜR TIERRECHTE 2024: Wie jedes Jahr wollen wir auch 2024 mit euch für die Schließung aller Schlachthäuser demonstrieren. Die große Demoreihe ist über den Sommer wieder in zahlreichen Städten geplant. Grenzenlose Gewalt gegen Tiere bei Zucht, Nutzung, Mast und Schlachtung, aber auch die Klimakrise, Lebensraumzerstörung und Artensterben, sowie nicht zuletzt das erhebliche Pandemie-Potenzial sind nur einige Gründe, um das Schlachten und den menschlichen Tier-Konsum endlich konsequent und dauerhaft zu beenden. MATERIAL: Banner, Fahnen und Schilder stellen wir zahlreich zur Verfügung. Gerne könnt ihr auch eigenes Material mitbringen. Bitte beachtet dazu aber die Hinweise unten. Entdecke alle 14 Demotermine.   Diese Demo wird organisiert von ARIWA Würzburg. ALLGEMEINE HINWEISE – BITTE BEACHTEN: Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, queer- und transfeindliche, sexistische oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei der Veranstaltung ausdrücklich nicht erwünscht! Gleiches gilt für Personen und Gruppierungen, die die mit Corona verbundenen Gefahren leugnen oder mit der „Querdenken“-Bewegung sympathisieren. ARIWA-Demonstrationen wenden sich grundsätzlich gegen die Nutzung und Tötung von Tieren. Wir bitten deshalb ausdrücklich darum, auf der Veranstaltung vermeintliche Teilschritte, z. B. Biofleischkonsum oder die ausschließliche Abschaffung von Massentierhaltung, nicht als Ziel zu kommunizieren. Bitte tragt keine Kleidung tierischen Ursprungs und achtet darauf, dass sie auch nicht so aussieht. Denn auch Produkte wie Kunstpelz oder Kunstleder können nach außen einen falschen Eindruck erwecken. Parteiwerbung und Werbung für religiöse Gruppierungen sind nicht erwünscht. Hierzu zählen Jacken, T-Shirts, Banner, Unterschriftenlisten, Flyer etc. Bitte seht davon ab, eure vierbeinigen Freund*innen mit auf die Demo zu nehmen. Es kann laut und heiß werden. Weitere Erbsenschreck-Termine findet ihr hier.

Nach oben scrollen